Schülerzeitungshandbuch
online

Glossar

Gibt es Begriffe, die hier fehlen? Oder hast du zu den unten genannten Begriffen weitere Fragen? Dieses und noch viel mehr kannst du in unserem Schülerzeitungs-Forum klären.

  • Abfahren
    Eine Zeitung oder Zeitschrift zum Satz oder Druck freigeben
  • Abschießen
    Das Fotografieren einer Person ohne deren Einwilligung
  • Aktionsjournalismus
    Aktionen mit dem Leser: Leser einladen, selbst aktiv zu werden (wählen, singen, dichten, spenden). Beliebtes Mittel im Radio um eine hohe Hörerbindung zu erreichen. Aktionen von Journalisten: Recherche vor Ort mit Straßeninterviews oder als verkleidete Reporter zum Beispiel in einer Rollenreportage
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
    Vorformulierte Vertragsbedingungen, die eine Vertragspartei der anderen bei Vertragsabschluss stellt. Änderungen können vereinbart werden.
  • Anfeaturen
    Einen Text lebendiger machen. Aus einer trockenen Nachricht einen lebendigen Richtung Reportage machen.
  • Arie
    Spottwort in Redaktionen oder Pflichtartikel zu bestimmten Anlässen wie Pfingsten, Weihnachten oder ein zu lang geratener Text.
  • Artikel
    Jeder Beitrag, der eine gewisse Länge hat wie ein Feature oder ein Hintergrundbericht. In der Wahrnehmung der meisten Leser: Jeder redaktionelle Text.
  • Archiv
    Materialsammlung für Hintergrund und Recherche.
  • Aufhänger
    Aktueller Anlass oder origineller Einstieg in die Darstellung eines möglicherweise nicht mehr aktuellen Themas, das sonst nicht mehr genügend Leser interessieren würde. Oft der erste Absatz.
  • Auflage
    • Gedruckte Auflage - Alle gedruckten Exemplare einer Zeitung.
    • Verbreitete Auflage - Alle verteilten Exemplare
    • Verkaufte Auflage - von Abonnenten bestellte und im Einzelverkauf verkaufte Menge der Exemplare
  • Aufmacher
    Das Thema auf Seite eins mit der größten Schlagzeile, in Zeitschriften das erste große Thema im Heft, mindestens Teil des Titelbildes
  • Aufmachung
    Die Art, einen Artikel, Text, Bild, Layout zu gestalten
  • Ausschluss
    Variabler Zwischenraum zwischen den Wörtern, damit die Zeilen beim Blocksatz voll werden
  • Ausschuss
    Nicht einwandfrei gedruckte Exemplare, die nicht verkauft werden Auch Artikel, die nicht gedruckt wurden
  • Belegexemplar
    Zum Beweis einer erbrachten Leistung erhalten z.B. AnzeigenkundInnen ein Exemplar der gedruckten Zeitung.
  • Bericht Längere Nachricht, die sich auf die Wiedergabe wesentlicher Ergebnisse beschränkt
  • Blatt
    Journalistenjargon für die eigene Zeitung oder Zeitschrift
  • Blattmacher
    Redakteur, der de facto entscheidet, was ins Blatt kommt (Chef vom Dienst, Chefredakteur)
  • Bleiwüste
    Seiten"gestaltung", die nur aus Text besteht und keine grafischen Elemente enthält.
  • Blocksatz
    Text, der links und rechts einen geraden Rand hat (so wie meistens in diesem Buch).
  • Brotschrift
    Grundschrift, die Schrift, in der die normalen Lauftexte einer Zeitung oder Zeitschrift gesetzt werden
  • Bruch
    • Zeitung: Knick in der Mitte der Seite.
    • Zeitschrift: Knick in der Mitte jeder Doppelseite des aufgeschlagenen Heftes.
  • Clippings
    Zeitungsausschnitte zu einem Thema oder zu einem Tag
  • Covern
    Ein Ereignis zum Gegenstand der Berichterstattung machen
  • Dachzeile
    Teil der Überschrift
  • Desktop-Publishing (DTP)
    Erstellen von Publikationen mit dem Computer (engl.: "auf dem Schreibtisch").
  • Deutscher Presserat
    Gemeinsame Institution der Verleger- und Journalistenverbände, die die Interessen der Presse vertritt und gegen Missstände im Pressewesen vorgeht.
  • Dokumentation
    • Zusammenstellen, Ordnen, Aufbereiten von Dokumenten und anderen Unterlagen, unter Einschluss der mündlichen Recherche
    • Das Zusammengestellte selbst.
    • Ein Artikel, der überwiegend aus dokumentarischen Texten besteht.
    • Redaktionsarchiv.
  • Durchschuss
    Zwischenraum zwischen den Zeilen. Bei mehr Durchschuss ist mehr "Luft" zwischen den Zeilen.
  • Editorial
    Meist auf Seite drei in Zeitschriften wie die Hausmitteilung beim Spiegel oder Meinungsartikel des Herausgebers/Chefredakteurs
  • Einstieg
    Der Beginn des Textes.
  • Fahne
    Erster Abzug gesetzter, noch nicht umgebrochener Texte, zur Korrektur und Längenkontrolle
  • Feature
    Allerweltswort für lebendig geschriebene Texte oder lebendig gestaltete Sendungen abseits des Nachrichtenstils
  • Feuilleton
    Der Kulturteil der Zeitung
  • Flash
    Die Blitzmeldung von Agenturen
  • Flattersatz
    Text läuft ungerade aus - wie auf einer mechanischen Schreibmaschine
  • Gegendarstellung
    Jede natürliche und juristische Person, die durch eine Tatsachenbehauptung in einer Zeitung betroffen ist, kann unter Einhaltung bestimmter Regeln verlangen, dass eine von ihm selbst verfasste Äußerung in einer der nächsten Ausgaben der Zeitung abgedruckt wird
  • Gestorben
    Ein Thema, ein Beitrag wird nicht weiter recherchiert oder der geschriebene Text wandert ohne veröffentlicht zu werden in die Mülltonne
  • Glosse
    Text, der sich mit ironischen und humoristischen Formulierungen mit einem bestimmten Ereignis auseinandersetzt, oft Menschen einen "Spiegel vorhält"
  • Grafik
    Grafische Darstellung, das Schaubild, die Infografik.
  • Headline
    Schlagzeile, Überschrift
  • "Hurenkind"
    Letzte Zeile des Absatzes ist die erste Zeile einer neuen Spalte. Manchmal werden die Zeilen geblockt, damit es nicht auffällt. In anderen Redaktionen werden die Absätze gekürzt oder verlängert. (Siehe auch "junge")
  • Hintergrundbericht
    Die Entwicklung eines aktuellen Ereignisses wird aufgearbeitet, damit der Leser (Hörer, Zuschauer) die Hintergründe für Ereignisse besser verstehen kann.
  • Illustrieren
    Einen Beitrag mit Grafiken und Fotos versehen.
  • Impressum
    Zeigt an, wer die Zeitung herausgibt und wer für den Inhalt verantwortlich ist. Jedes periodische Druckwerk (erscheint mind. alle sechs Monate) muss ein Impressum haben.
  • Initial
    Als Gestaltungsmittel wird der erste Buchstabe eines Textes oder Absatzes über mehre Zeilen gesetzt.
  • Kapitälchen
    Großbuchstaben in der Höhe eines Kleinbuchstabens
  • Knüller
    Aufsehenerregende Nachricht, Sensation
  • Kolummne
    Meinungsartikel, den ein Autor regelmäßig an einem bestimmten Platz publiziert. (z.B. Paul Breitner in der Bildzeitung)
  • Kommentar
    Meinungsäußerung eines Journalisten zu einem bestimmten Thema. Kritik, Wertung, Meinungsartikel.
  • Korken
    Grober Fehler
  • Korrespondenten
    Viele Redaktionen haben Mitarbeiter - Korrespondenten in der ganzen Welt, um mit eigenen Mitarbeitern Themen aufzugreifen und als erste oder einzige darüber zu berichten
  • Lauftext
    Auch Fließtext, der zentrale, fortlaufende Text eines Beitrages.
  • Lead
    Einstieg in einen Artikel. Der erste Satz einer Nachricht, der Einstieg in die Nachricht. Synonym für Vorspann, wenn er die Länge eines Satzes überschreitet.
  • Leitartikel
    Sehr guter Namensartikel. Kann sowohl eine Meinungsäußerung, die auf einer intensiven Analyse basiert oder eine Gebrauchsanweisung für einen komplexen Sachverhalt sein. Ein Leitartikel erfordert Zeit, Engagement, Misstrauen und vor allem den Willen, dem Leser einen Dienst zu erweisen
  • Layout
    Optische Gestaltung einer Zeitung, Zeitschrift oder Homepage. Der dazu Notwendige Arbeitsprozess wird ebenfalls Layout genannt.
  • Mediadaten
    Informationen über Auflage, Druckformat, Seitenzahl, Anzeigenpreise etc. einer Publikation.
  • Meldung
    Kurzer Artikel, der zu einem Thema in einem oder wenigen Sätzen die wesentlichen Tatsachen nennt
  • Meinungsfreiheit
    Das Grundrecht, die eigene Meinung in Wort, Bild und Schrift frei zu äußern und zu verbreiten.
  • Nachricht
    Eine Information über Tatsachen, die für den Adressaten in der Regel neu und Interessant sind
  • Nullnummer
    Die erste Ausgabe einer Zeitung wird nur produziert, um die Wirkung zu testen. Sie wird nicht verkauft
  • Off record
    Außerhalb des Protokolls, nicht zur Veröffentlichung gedacht.
  • Offsetdruck
    Qualitativ hochwertiges Druckverfahren, bei dem die Druckvorlagen auf eine Metallplatte abfotografiert werden.
  • Pressekodex
    Vom Deutschen Presserat aufgestellte Regeln für eine faire Berichterstattung. Nicht verbindlich und kein Gesetz.
  • Presserecht
    Ländergesetze über die Rechte der Presse.
  • Punkt und Pica
    Maße für die Schriftgröße. Dieser Text ist 10 Punkt (ca. 0,84 Pica) groß.
  • Recherche
    Die Suche nach Informationen.
  • Redaktion
    Das Team, dass die Zeitung journalistisch erstellt.
  • Redigieren
    Texte vor allem stilistisch nachbearbeiten.
  • Reportage
    Textform, die Tatsachen wiedergibt, die der Autor selbst erlebt hat. Sie gibt Beobachtungen wieder und darf subjektive Färbungen und Impressionen enthalten. Urteile zu fällen bleibt dem Leser überlassen.
  • Rollenreportage
    Ein Journalist verkleidet sich und berichtet beispielsweise aus der Sicht eines Ausländers, der versucht, eine Arbeitsstelle zu bekommen. (Beispiel: Günter Wallraff als Ali in "Ganz unten")
  • Rubrik
    Ständige Einrichtung in einer Zeitung oder Zeitschrift (Leserbriefe, Lehrervorstellung) werden oft Rubriken genannt.
  • Scheckbuch-Journalismus
    Kauf von Information. Wird von seriösen Journalisten abgelehnt.
  • Schlussredaktion
    Überprüfung der Artikel auf Textlänge, Grammatik, Verständlichkeit, gegebenenfalls Qualität.
  • Schriftgrad
    Größe der Schrift, gemessen in Punkt.
  • Skonto
    Rabatt bei Zahlung der Rechnung innerhalb einer bestimmten, sehr kurzen Frist.
  • Satzspiegel
    Synonym für Layout einer Seite
  • Schleichwerbung
    Redaktionelle Veröffentlichungen, die auf Unternehmen, Erzeugnisse hinweisen, ohne, dass sie Redaktionell bearbeitet wurden.
  • Schusterjunge
    Die letzte Zeile der Spalte ist die erste Zeile eines neuen Absatzes. (Siehe auch "Hurenkind" )
  • Sorgfaltspflicht der Presse
    Verpflichtung, jede Nachricht vor ihrer Verbreitung auf Wahrheit und Herkunft zu prüfen.
  • Sperrfrist
    Die Veröffentlichung bestimmter Nachrichten soll bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, dem Ablauf der Sperrfrist, verzögert werden. Sie ist nur einzuhalten, wenn sie sachlich gerechtfertigt ist (wie noch nicht gehaltene Rede, noch nicht gefasste Beschlüsse)
  • Spitze
    In vielen Lokalzeitungen das Synonym für eine Glosse (Lokalspitze)
  • Story
    Der Kern einer Nachricht
  • Struktur
    Die Verteilung der Rubriken, Texte und Anzeigen im Heft geben ihm eine Struktur.
  • Teaser
    Ein Kasten auf einer der ersten Seiten, der zum Weiterlesen aus Seite X animieren soll.
  • Titel
    Hat mehrere Bedeutungen. Die Überschrift für einen Artikel, der Kopf der Seite eins bei einer Zeitung, die Titelseite einer Zeitschrift, im Buchhandel: Das Buch, sofern das Werk und nicht ein einzelnes Exemplar gemeint ist.
  • Etw. Türken
    Durch gestellte Szenen und Fotos den Betrachter beeindrucken und irreführen.
  • Überlauf
    Wenn der text nicht auf eine Seite passt, sondern auf der nächsten Seite fortgeführt wird, läuft der Text über.
  • Überschrift
    Auch Titel. Kann aus drei Elementen bestehen. Immer aus der Hauptzeile, Schlagzeile, Headline. Meistens noch mit einer Unterzeile oder/und Dachzeile
  • Umbruch
    Siehe Layout
  • Verantwortlicher Redakteur
    ViSdP (Verantwortlicher im Sinne des Presserechts) Redaktionsmitglied, das für die Einhaltung des Presserechts verantwortlich ist.
  • Visualisieren
    Veranschaulichen des Textes durch Fotos, Zeichnungen, Infografiken
  • Werturteil
    Behauptung, die eine innere Überzeugung ausdrückt
  • Zensur
    Behördliche Prüfung und mögliches Verbot von Zeitungen oder einzelnen Texten.
  • Zeugnisverweigerungsrecht
    Das Recht für journalistisch Tätige, die Aussage zum Schutz ihrer InformantInnen und Informationsquellen zu verweigern.
  • Zwischenüberschrift
    Die Überschrift im Text, zur optischen oder inhaltlichen Gliederung von längeren Texten als Anreiz für den Leser, wieder in den Text einzusteigen.

Nach oben

Weitere Fragen?

Gibt es Begriffe, die hier fehlen? Oder hast du zu den unten genannten Begriffen weitere Fragen? Dieses und noch viel mehr kannst du in unserem Schülerzeitungs-Forum klären.

Unterstütze die Jugendpresse

mit Deinem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Unser Newsletter für dich:

Bleibe immer informiert – mit deinem monatlichen Jugendpresse-TELEX.

optionale Angaben

Die optionale Angabe deines Namen hilft uns, dich persönlich anzusprechen. Hier kannst du uns diesen mitteilen:

Vielen Dank für deine Registrierung – diese wird in einem neuen Fenster weiter verarbeitet!

SZ-Handbuch

Das Schülerzeitungs-Handbuch - jetzt auch im Buchhandel



Baden - Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein - Westfalen Rheinland - Pfalz Saarland Sachsen Sachsen - Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

REGIONAL

Karte von Deutschland

Was ist Jugendpresse?

  • Wir sind das Netzwerk medienbegeisterter junger Menschen in Deutschland
  • Wir vermitteln journalistisches Handwerk und machen Medien mit Leidenschaft
  • Wir sind eine unabhängige Plattform für Engagement, Austausch und Selbstverwirklichung junger Medienmacher
  • Wir fördern Medienkompetenz und leben demokratische Kultur
  • Wir hinterfragen und bewegen Gesellschaft