Die besten Schülerzeitungen
Die Preisverleihung rückt näher

Niedersachsens Schülerzeitungswettbewerbe

In Niedersachsen gibt es zwei Schülerzeitungswettbewerbe, auf die man sich auch gleichzeitig bewerben kann: 

1) unzensiert der Jungen Presse Niedersachsen (jpn)

Teilnahme 

Unter der Schirmherrschaft von Stephan Weil soll der Wettbewerb Unzensiert die Arbeit und Leistung von SchülerInnenredaktionen öffentlich präsentieren und würdigen und dadurch die SchülerInnenpresse als ein wesentliches Element demokratischer Schulkultur fördern. 

An Unzensiert teilnehmen können SchülerInnenzeitungen aller Schularten in Niedersachsen. Die SchülerInnenzeitungen müssen gedruckt vorliegen oder digital abrufbar sein. 

Für die teilnehmende SchülerInnenzeitung muss die Regelmäßigkeit des Erscheinens bzw. der Veröffentlichung von Beiträgen nachgewiesen werden. Nicht zugelassen sind Jahrbücher, Sonderhefte oder Schulchroniken, die nur einmalig oder zu bestimmten Anlässen (z.B. Abitur, Projektwoche) produziert werden. Eingereichte gedruckte SchülerInnenzeitungen müssen in dem Kalenderjahr erschienen sein, in dem der Wettbewerb ausgeschrieben ist. Digitale SchülerInnenzeitungen müssen regelmäßige Veröffentlichungen für das Kalenderjahr, in dem der Wettbewerb ausgeschrieben ist, nachweisen.  

Schulzeitungen können gleichermaßen wie SchülerInnenzeitungen teilnehmen. Die Leistung von eigenständigen SchülerInnenzeitungen soll aber besonders gewürdigt werden und fließt positiv in die Bewertung mit ein. 

Auswahlverfahren 

Beste SchülerInnenzeitung: Die LandessiegerInnen der SchülerInnenzeitungen werden nach Schulformen getrennt ermittelt: Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen/Gesamtschulen (ohne Sek II), Gymnasien/Gesamtschulen (mit Sek II), Berufsbildende Schulen, Förderschulen.

Bewertungsaspekte 

-Darstellung des Schullebens
-Einbeziehung jugendrelevanter Themen im außerschulischen Bereich
-Interessenvertretung
-Inhalt, Sprache und Stil
-Originalität und Kreativität
-Strukturierung
-Layout/Design
-Organisation

Preise

Die Julius Rodenberg Stiftung stellt Geldpreise im Gesamtwert von 3000€ zur Verfügung.  Außerdem werden in Kooperation mit PartnerInnen Sonderpreise für Einzelbeiträge ausgelobt, um besondere Leistungen zu würdigen. Beiträge in folgenden Kategorien werden ausgezeichnet:

-Bestes Foto/ beste Bildstrecke
-Digitalisierung und Demokratie
-Europa
-Newcomer
-Rotstift (Negativpreis, etwa bei Zensurversuchen oder Beeinflussung durch Werbekunden)

Jury

Die Jury besteht aus VertreterInnen der Jungen Presse Niedersachsen sowie VertreterInnen aus JournalistInnen-Verbänden, Medien und Politik.

Ablauf 

Die SchülerInnenzeitungen bewerben sich bis zum 20. Dezember des Wettbewerbsjahres. Die Preisverleihung findet im Februar 2019 in Hannover statt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und die Online-Anmeldung finden sich auf www.unzensiert-wettbewerb.de. Bei Fragen schreibt eine E-Mail an info(at)unzensiert-wettbewerb.de.

 

2) Der JuniorenPressePreis (JPP) des Verbandes der Niedersächsischen Jugendredakteure (VNJ)

Bis zum 31. Dezember 2018 sucht der Verband der Niedersächsischen Jugendredakteure e.V. (VNJ) in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium nach den besten Nachwuchs-Publikationen. Schülerinnen und Schüler aus Niedersachsen bekommen damit wieder die Möglichkeit, ihr journalistisches Können unter Beweis zu stellen. Der Landeswettbewerb ist gleichzeitig der Vorausscheid zum bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder, zu dem die drei besten Schülerzeitungen aus jeder Kategorie weitergeleitet werden.

Einsendungen sind in sieben Kategorien möglich:

Grundschule, Förderschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium und Berufsbildende Schule sowie Online Publikationen.

Gesamtschulen ohne Sek. II sowie Oberschulen nehmen in der Kategorie Realschule, Gesamtschulen mit Sek. II in der Kategorie Gymnasien teil.

Es wird darum gebeten, jeweils fünf Exemplare der zu bewertenden Schülerzeitung (von der selben Ausgabe) einzureichen. Bitte melden Sie sich mit Ihrer Schülerzeitung unter www.pressepreis.de an.

Eine aus Medienvertretern, Vertretern der Politik, Wissenschaftlern und VNJ - Vorstandsmitgliedern zusammengesetzte Jury bewertet die Einsendungen nach inhaltlicher und journalistischer Qualität sowie nach Layout und optischer Gestaltung.

Zu gewinnen gibt es attraktive Sachpreise für die jeweils besten Einsendungen. Der Einsendeschluss für den JuniorenPressePreis ist der 31. Dezember 2018.

Kontakt- und Einsendeadresse:

Paritätischer Emden
Stichwort: Pressepreis
Friedrich-Naumann-Straße 11
26725 Emden

Tel.-Nr. der Projekthotline: 0511 13 88 0 oder 0151 592 144 24

E-Mail: lena.reich(at)vnj.de

Unterstütze die Jugendpresse

mit Deinem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Unser Newsletter für dich:

Bleibe immer informiert – mit deinem monatlichen Jugendpresse-TELEX.

optionale Angaben

Die optionale Angabe deines Namen hilft uns, dich persönlich anzusprechen. Hier kannst du uns diesen mitteilen:

Vielen Dank für deine Registrierung – diese wird in einem neuen Fenster weiter verarbeitet!

SZ-Handbuch

Das Schülerzeitungs-Handbuch - jetzt auch im Buchhandel



Baden - Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein - Westfalen Rheinland - Pfalz Saarland Sachsen Sachsen - Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

REGIONAL

Karte von Deutschland

Was ist Jugendpresse?

  • Wir sind das Netzwerk medienbegeisterter junger Menschen in Deutschland
  • Wir vermitteln journalistisches Handwerk und machen Medien mit Leidenschaft
  • Wir sind eine unabhängige Plattform für Engagement, Austausch und Selbstverwirklichung junger Medienmacher
  • Wir fördern Medienkompetenz und leben demokratische Kultur
  • Wir hinterfragen und bewegen Gesellschaft